Gegendarstellung zu meinem Ausschluss aus der Gruppe "Echte Demokratie jetzt!Empört euch! "durch Kalei Doskop

 :: Meinungen

Nach unten

Gegendarstellung zu meinem Ausschluss aus der Gruppe "Echte Demokratie jetzt!Empört euch! "durch Kalei Doskop

Beitrag  Admin am Mo Sep 19, 2011 9:42 am

Ich bin sehr erstaunt, wie in Gruppen miteinander umgegangen wird, die sich demokratisches Verhalten als oberstes Gebot auf ihre Fahnen geschrieben haben.
Ich bin ebenso erstaunt, wie eine Handvoll Leute öffentlich Rufmord begehen und mich mit Aussagen und Handlungen zu demontieren, die jeglichen Verständnisses entbehren.
Da es hier um mich geht und um meinen Ruf möchte ich deshalb, weil man mir sonst keine Möglichkeit eingeräumt hat mich zu verteidigen, Stellung beziehen.
In der Gruppe „EDJ, empört euch“ habe ich mich wie in verschiedenen anderen Gruppen an dem Protest in der Form beteiligt, das ich mich zu verschiedenen Aktionen kritisch äußerte, neue Vorschläge einbrachte und dadurch eine neutrale Meinung vertreten habe.
Ich habe zum Beispiel die von Kalei Doskop verfasste Pressemitteilung als mangelhaft bezeichnet und die Vorgehensweise als solche in meinem Beitrag http://visionen.aktiv-forum.com/t130-demo-wider-besseres-wissen-oder-welche-motivation-hat-man-sich-mit-einer-kleinen-gruppe-selbst-zu-kasteien#143 was vermutlich den Ausschlag gegeben hat mich aus der Gruppe aus zu schließen.
Ich fand das nicht gerade toll, aber es wäre zu verkraften gewesen, denn einer Gruppe anzugehören, die eine Mogelpackung ist, wo sich der Inhalt nicht mit der Beschreibung deckt ist für mich untragbar.
Die Definition für meinen Ausschluss kann und will ich so nicht hinnehmen, weil da eindeutig Grenzen überschritten werden.
Es wurden Vorwürfe in den Raum geschmissen, ohne die dazu notwendigen Beweise vorzulegen, es wurden
Beweise im Vorfeld vernichtet um eine lückenlose Beweiskette vorlegen zu können entgegenzuwirken, Fragen auch innerhalb der Gruppendiskussion in diese Richtung ignoriert und was meiner Meinung nach das schlimmste ist, mir wurde jegliche Möglichkeit zu den Vorwürfen Stellung zu nehmen verweigert.
Man schreckte sogar nicht zurück eine PN gerichtet an Kalei Doskop zu veröffentlichen was eine Verletzung der Persönlichkeitsrechte beinhaltet.
Wenn also die Vorwürfe gestimmt hätten wäre es doch ein Einfaches gewesen einen „Prozess“ anzustrengen, in dem Beide Seiten gehört werden und es dann zu einer Richtigstellung der Behauptungen oder ein sich Bestätigen ergeben hätte. Man hätte durch in eine Basisdemokratische Abstimmung beschließen können wie weiter vorgegangen werden soll.
Da diese Möglichkeit außer Acht gelassen wurde und wenn man die „gefällt mir“ Stimmen als für interpretiert, war dieser Ausschluss eindeutig ein ding von einem Kopf, der über die alle hinweg etwas durchgedrückt hat, was die Fragen aufwirft:

Besteht die Gruppe tatsächlich aus der angezeigten Zahl, sprich teilen die Gruppenmitglieder diese Entscheidung oder ist es auch eine Mogelpackung mit der erreicht werden soll sich in Szene zu setzen:

Sind alle Gruppenmitglieder untereinander gleichberechtigt, was sie ja eigentlich sein sollten wenn sie Basisdemokratisch als Programm befürworten.

Ist es vielleicht an der Zeit, die Initiatoren darauf aufmerksam zu machen, das sie mit diesen Aktionen der Gruppe Schaden zufügen und die Glaubwürdigkeit darunter leidet und sie mit der Übernahme der alleinigen Verantwortung vielleicht überfordert sind?

Die Einwände ich wollte mein Forum promoten, weil ich hier Beiträge eingestellt habe kann nicht der Grund sein, denn ebenso werden unter anderen Links Beiträge mehrfach veröffentlicht, was anscheinend legitim ist. Der Grund warum ich das tue? Ich habe eine Möglichkeit geschaffen alles vor Ort zu finden ohne lang suchen zu müssen, was ich den Verantwortlichen auch als konstruktive Kritik mehrfach beschrieben habe. Durch anklicken eines Beitrages besteht die Möglichkeit sich auch andere durchzulesen. Übrigens sind auf dem Forum nicht nur meine eigenen Gedankenergüsse abgespeichert, sondern eine Unzahl an interessanten links, die sowohl kritische dinge beleuchten, als auch Lösungsorientiert beschreiben wie man es machen könnte. Also alles andere als eine Egozentrische Vorgehensweise. Vielleicht hätte sich der eine oder Andere mal die Mühe machen sollen erst zu gucken und dann zu kritisieren. Wink

Ich denke das keinem geholfen die momentane Situation länger unter den Tisch zu kehren. Man könnte es damit vergleichen, wie ein Bock, der ein Krautfeld entdeckt hat, es dann den anderen mitteilt, aber nicht bereit ist es zu teilen. Welchen Vorteil hätte es für die anderen Tiere, wenn sie zusehen, wie nach und nach alles verdirbt, nur weil der „Finder“ es für sich in Anspruch nimmt darüber zu entscheiden wer würdig ist daran teilzuhaben. Es würde vermutlich damit enden, dass man ihn entmachtet. Wink

Ich fordere deshalb alle Beteiligten der gestrigen Diskussion über mich, ebenso die angeblichen 20 die sich über mich beschwert haben mit der Begründung ihrer Beschwerde, auf, mir die Möglichkeit der Stellungsnahme und damit einer fairen Auseinandersetzung zu geben, da ich sonst davon ausgehen muss, das es hier nicht um der Sache wegen ein Ausschluss vollzogen wurde, sondern nur um einen unbequemen Kritiker zum schweigen zu bringen.

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 161
Punkte : 487
Bewertungssystem : 1
Anmeldedatum : 27.01.10

Benutzerprofil anzeigen http://visionen.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 :: Meinungen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten