Aufruf zum Erstellen einer Agenda die statt Forderungen auch Lösungsvorschläge enthalten.

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

 :: Meinungen

Nach unten

Aufruf zum Erstellen einer Agenda die statt Forderungen auch Lösungsvorschläge enthalten.

Beitrag  Admin am Mi Sep 28, 2011 7:18 am

So nun Mal Butter zu den Fischen. Bis zum 15.10 ist es nicht mehr lang hin. Ich tendiere immer noch dazu mich nach Brüssel zu begeben, obwohl mein Geldbeutel da heftig den Kopf schüttelt und mein Magen die Zotten übereinander schlägt, wenn er an die Zeit danach denkt, aber was sein muß, muß eben sein. Ich würde gerne mit euch eine Agenda ausarbeiten, die man in Brüssel vortragen könnte. Etwas Handfestes, was dazu beitragen könnte die derzeitige Situation auf der einen Seite zu entschärfen und auf der anderen Seite eine Vision vorzustellen, wie man die Forderung nach mehr Gerechtigkeit umsetzen könnte. Da hier ja einige kluge Köpfe vorhanden sind, dürfte es nicht schwer fallen. Es stellt sich auch die Frage, wer dort vor Ort mit dabei sein wird, nur für den Fall das mich mein Magen zur Besinnung bringen sollte. Also let go, denn dafür wurde unter anderem die Gruppe

https://www.facebook.com/groups/119273621509872/

gegründet.Very Happy
Wer sich noch nicht angemeldet hat, wir haben noch Plätze für Querdenker und Visionäre Platz.
Allerdings ist das Gruppenmotto "Eigenes einbringen, nicht Links die man irgendwo gefunden hat einfach in die Diskussion zu posten."
Wenn du den Inhalt in eigene Worte fassen kannst, dich damit identifiziert und somit ein Gegenüber darstellst, mit dem man sich auseinandersetzt ist dies natürlich auch willkommen.
Sinn des Ganzen ist, deine Meinung zu äußern, mehr Selbstinitiative zu fördern und innerhalb der Gruppe so, durch das kennen lernen untereinander, das Vertrauen zueinander zu stärken.
Es ist auch möglich, für den Fall das sich Themen ergeben die getrennt ausgearbeitet werden müssen, weil sich das Ganze zu lange hinzieht, dies in dem Forum http://visionen.aktiv-forum.com unter Erstellung unter "THEMEN" einen eigenen Thread aufzumachen. Dies hat den Vorteil, das sich durch Gruppenbildung zu speziellen Themen ebenfalls Diskussionen einstellen können, die dann auch für die einsehbar sind, die sich an dem aktuellen Thema in der FB Gruppe beteiligen. In dem Forum ist es möglich sich zu registrieren als auch als Gast sich einzubringen.
Vorteile der Registration, PN´s können genutzt werden und man kann sich der Bewertung durch andere Mitglieder aussetzen.
Ich würde vorschlagen, das man sich auf jeweils ein Thema einigt und dort dabei bleibt bis ein Konsens gefunden wurde.
Der Post, der die meiste Aufmerksamkeit erhält, ist demnach immer das aktuelle Thema.
Meine Themenvorschläge:
* Ausräumen von Vorurteilen untereinander
* Vernetzung und Inhalte in der Kommunikation mit anderen, als eines
der tragenden Säulen,
* Lösungsvorschläge in Richtung gewaltloser Widerstand


Ich hoffe das sich daran viele Beteiligen und nicht nur deshalb, weil ich die Initiative in der Form anstoße, der Diskussion und damit der Bildung von Gemeinschaft Fern bleiben.

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 161
Punkte : 487
Bewertungssystem : 1
Anmeldedatum : 27.01.10

Benutzerprofil anzeigen http://visionen.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

 :: Meinungen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten