Werden heute die Weichen für eine bessere Zukunft gestellt?

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

 :: Meinungen

Nach unten

Werden heute die Weichen für eine bessere Zukunft gestellt?

Beitrag  Admin am Sa Okt 15, 2011 5:50 am

Ich denke Mal nicht. Man wird wieder einmal nur die Mannschaft auswechseln, die es dann weiter so handhaben wird wie bisher.
Vergeblich scheinen Einzelne zu mahnen, das die eingeschlagene Richtung der Weg in die erneute Sklaverei ist.
Mit dem Motto „Echte Demokratie jetzt, Basisdemokratisches Handeln oder wie auch immer es benannt wird, geht es so weiter wie bisher.
Man gibt seine Stimme ab, verzockt erneut das Recht auf Selbstbestimmung. Es ist eigentlich egal wem man sie gibt, ob rechts, links, Mittig, es ist ein Vertrag etwas FÜR leisten zu müssen, das die Regeln bestimmt.
Es wird weitergehen, mit der Bildungspolitik, wo unsere Kinder von Kindesbeinen an auf „arbeiten“ getrimmt werden. Wo als Ziel genannt wird Wachstum und Konsum ist das was erstrebenswert ist, wo wir uns weiter an die Arbeit ketten lassen zum Wohl Einiger weniger. Oder beinhaltet Echte Demokratie jetzt eine Umverteilung des Kapitals, einen gleichberechtigten Anteil am Weltvermögen, eine frei äußernde Willenerklärung und der Weigerung sich weiterhin vergewaltigen zu lassen.
Ich denke das viele überhaupt nicht wissen was sie eigentlich fordern und das diejenigen die dem System vorstehen sich bereits die Hände reiben über soviel Dummheit.
Wir bewegen uns genau in den von Ihnen vorgeschriebenen Bahnen. Wir halten uns an die Gesetze und akzeptieren die vom Staat aufgestellten Richtlinien. Wer ist eigentlich der Staat? Ein paar Hansel, die meinen durch Ihre Wahl die Legitimation erhalten zu haben das Volk zu unterdrücken? Wenn es doch tatsächlich ein demokratischer Staat wäre, wieso kann man das denn nicht einfach beenden, demokratisch verstehet sich? Warum sind die „demokratischen „ Gesetze denn so ausgelegt, das Demokratie gar nicht angewendet werden kann, außer von einer geringen Anzahl von Vertretern.
Ich persönlich bin Gegner der Demokratie, genauso wie jeder anderen Regierungsform, die mir vorschreibt wie ich mein Leben zu leben habe. Ich fordere mein Geburtsrecht als Mensch mein Leben so gestalten zu können wie ich es für richtig finde und dies jeden Tag aufs Neue mit all meiner Fehlerhaftigkeit. Ich fordere eine Anerkennung des Lebens überhaupt, was beinhaltet, das auch die Pflanze und Tiervielfalt erhalten bleibt, einen sauberen Planeten und ein frei zugängliche Ressourcen für jedermann. Ich fordere einen gerechten Anteil an meinem Planeten auf dem ich lebe und ein abschaffen von Eigentum und Eigentumsübertragung auf andere Generationen. Ich fordere eine Abschaffung des Militärs um Zwangsmassnahmen Gegen… einzuleiten und durchzusetzen.
Aber da dies ein nicht durchführbarer Gedanke zu sein scheint, weil die Mehrheit schon wieder irgend einem System nacheifert, fordere ich einfach nur, das man mich mein Leben leben lässt und ich als Außenseiter toleriert werde. Ich will keine Almosen vom Staat, ich will keine Steuern zahlen für etwas was ich nicht in Anspruch nehme und ich will nicht solidarisch sein mit etwas was nicht solidarisch mit mir ist. Lasst mir meine Ruh und ich bin der glücklichste Mensch auf Erden. Leider ist dies nur ein frommer Wunsch der sich nicht erfüllen lässt, da man mich weiterhin vergewaltigen wird, meine Schulden abzubezahlen, die ich nie gemacht habe.

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 161
Punkte : 487
Bewertungssystem : 1
Anmeldedatum : 27.01.10

Benutzerprofil anzeigen http://visionen.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

 :: Meinungen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten