Zielsetzungen?

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

 :: Meinungen

Nach unten

Zielsetzungen?

Beitrag  Admin am Sa Okt 22, 2011 8:36 am

Ich habe mich gestern gefragt, wieso ich ständig anecke und ebenso wieso mit zweierlei Maß gemessen wird. Ich habe festgestellt, wenn ich an Grenzen stoße die für mich als unlogisch einzustufen sind, nehme ich das nicht einfach so hin, sondern versuche Antworten darauf zu finden. Ich will vielleicht einfach mal meine Vorgehensweise demonstrieren die meinem Verstehensprozeß begleiten. Da wären zuerst die Gedanken die jeder vermutlich kennt und die eine Gegenüberstellung erst ermöglichen.
1. Bestandsaufnahme:
Es ist schwierig für mich nach zu vollziehen, weil ich eben in Extremen lebe. Ich kann z.B. nicht unterscheiden zwischen ein wenig Unrecht und großes Unrecht, denn für mich ist Unrecht eben etwas was mit meinem Rechtsempfinden eben das Gegenteil von Gerechtigkeit ist. Dabei nehme ich keinerlei Rücksicht wieso, weshalb, warum.
Ein weiterer Punkt ist, dass ich die Menschen beim Wort nehme in ihren Aussagen und das Handeln danach beurteile. Wenn dem nicht so wäre, wie könnte ich dann jemanden ernst nehmen?
Ich weiß das ich ein unbequemer Zeitgenosse bin, weil eben diese Grauzone nicht ausgeprägt ist und ich mich Hauptsächlich in Grenzbereichen bewege, wo diese Unterscheidung existenzielle Auswirkungen haben kann.
Um etwas Allgemeingültiges installieren zu können müssen meiner Meinung nach erstmal die Begrifflichkeiten geklärt werden. Dies setzt jedoch voraus, dass man weiß über was man spricht.
Wenn jemand das Wort benutzt um etwas aussagen zu wollen, sollte er sich vorher über die Bedeutung im klaren sein und welche Auswirkungen damit verbunden ist.
Scheinbar ist dies in den meisten Fällen nicht der Fall.
Es wird über Inhalte diskutiert nicht um den Rahmen der eigentlich maßgeblich für die Diskussionsgrundlage zugrunde gelegt werden müsste.
Man redet von Gewaltlosigkeit, legt aber aggressives Verhalten an den Tag, man redet von gemeinsam, schließt aber unentwegt Andersdenkende aus und denunziert sie, man redet von Demokratie, legt aber egoistische Verhaltensweisen an den Tag um der eigenen Meinung Nachdruck zu verleihen. Zu einem WIR gehört auch eine erweiterte Sichtweise, die die Vergangenheit mit einbezieht. Die Bewegung wie man sie heute vorfindet ist die Fortsetzung einer seit Jahrtausenden stattfindenden Entwicklung die beinhaltet dort anzukommen, was man allgemein als das „Paradies“ bezeichnet aus dem wir vertrieben wurden. Ich will hier die religiöse Bedeutung außen vor lassen.
Für mich heißt Paradies, endlich meinen Fähigkeiten und Wünschen entsprechend leben zu können, ohne das ich ständig auf Grenzen stoße, die Andere zu ihrem Vorteil errichtet haben.
Da ich vermute dass dies viele das ähnlich sehen und an der Auflösung der bestehenden Grenzen arbeiten, ist es notwendig sich zu verständigen was dies im Einzelnen heißt. Scheinbar sind sich viele nicht darüber im Klaren, das ein Miteinander nur geht, wenn man sich auf allgemeingültige Regeln festlegt, deren Einhaltung durch alle ein Muss ist.
2. Eigentlich alles logisch und suche nach Beweismitteln die meinen Standpunkt erhärten und meine Position stärken könnten. Im Zeitalter von Google mit der Eingabe von Teilsätzen kein Problem, denn ich fand dies:
Dazu gehört:
„Jeder hat das Recht, mit Respekt und Achtung behandelt zu werden; jeder hat Mitverantwortung für den gemeinsamen Erfolg; niemand hat das Recht oder sollte das Recht haben, sich über andere zu stellen, sie abzuwerten oder sich als etwas Besseres zu fühlen.“ (Quelle: http://www.umsetzungsberatung.de)
Die Frage ist auch, wieso handeln Menschen vielleicht trotzdem gegen etwas, obwohl sie die Voraussetzungen unserer Meinung nach vorfinden die ein Miteinander möglich machen. As habe ich gefunden:
„Die Lösung des scheinbaren Paradoxons liegt darin, dass die Betreffenden vermutlich andere Ziele verfolgt haben als wir sie stillschweigend voraussetzen. Und wenn jemand andere Ziele hat als wir sie unterstellen, dann ist es natürlich logisch, dass er sich auch anders verhält als "wir es an seiner Stelle getan hätten". Der Fehler liegt also nicht darin, dass sich diese Menschen unklug verhalten, sondern darin, dass wir unsere eigenen Ziele als Erfolgsmaßstab für deren Handeln verwenden: Wenn wir das tun, muss uns ihr Verhalten zwangsläufig oft unverständlich bleiben.
Zu den häufigsten Fehlern der Alltagspsychologie zählt aber genau dies: Wir gehen stillschweigend davon aus, dass andere Menschen die gleichen Ziele verfolgen wie wir – und wundern uns dann, warum sie sich so "merkwürdig" (ungeschickt, seltsam, unüberlegt, irrational …) verhalten. Aber das ist natürlich naiv, denn wieso sollten andere Menschen ihr Handeln an unseren Zielen ausrichten? Andere Menschen haben selbstverständlich ihre eigenen Ziele, und die weichen in aller Regel von den unseren ab – manchmal nur geringfügig, manchmal aber auch von Grund auf. Also ist es nur logisch, dass sie dann auch anders handeln. (Quelle: http://www.umsetzungsberatung.de)
Abgleich und Aha Effekt:
Wenn ich das zu Grunde lege, dann ist die Eingeschlagene Richtung der zurzeit entstehenden Bewegung vom Prinzip her richtig, aber es kann kein dauerhafter Erfolg entstehen, wenn man Demokratie als Zielvariante bestimmt.
Um dem Inhalt gerecht zu werden und damit eine Lösung der bestehenden Problematik dauerhaft entgegen zu wirken ist die Anarchie die einzig vertretbare Lösung, die dem Individuum und sein Bestrebung nach Erfüllung seiner träume am ehesten gerecht wird.
Bestätigung:
Ich scheine auf dem richtigen weg zu sein.
Ich bin OK weil ich diesen Weg für mich erkannt habe, die anderen sind OK weil sie einen anderen verfolgen.
Nicht OK sind die Mittel die angewendet werden um jemanden persönlich zu diffamieren und denunzieren wegen der Unterschiedlichen Auffassungen.


Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 161
Punkte : 487
Bewertungssystem : 1
Anmeldedatum : 27.01.10

Benutzerprofil anzeigen http://visionen.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

 :: Meinungen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten