Abgezockt, ausgebeutet und versklavt.

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

 :: Meinungen

Nach unten

Abgezockt, ausgebeutet und versklavt.

Beitrag  Shirin am Fr Okt 28, 2011 12:17 pm

Die Welt ist in einer Umklammerung -von Finanzgrößen, Energieversorgern und Medienkonzernen. Da wird über die Solidität von ganzen Ländern entschieden, deren Einwohner, Kultur und politisches System in Geiselhaft genommen, zum Instrument der Erpressung benutzt, gegen all die, die für mehr Solidarität, Sozialverhalten, Gerechtigkeit und Menschlichkeit kämpfen. Die Mächtigen, die Macher, unsere Global Player, die angeblich einzigen Leistungsträger sehen, trotz all ihrem Kapital, beunruhigt ihre Felle wegschwimmen.

Wird die Menschheit demnächst ihren Energiebedarf aus erneuerbaren, unendlich verfügbaren Quellen schöpfen, so müssen die sich plötzlich neue Wege suchen, das Zepter in der Hand zu halten, ihre Lehen eintreiben zu können, den Deckel drauf zu halten, auf Freiheitsbestrebungen, Verteilungskämpfen, Befreiungsschlägen…
…denn die Suppe, die sie angerührt haben, könnte bald überkochen.

Befriedung von unterdrückten Völkern ist bei ihnen nicht sehr beliebt. Führt sie doch dazu, dass das Wirtschaftswachstum der Industriestaaten, die sich mit Waffenproduktion und
-handel weiter einen hohen Lebensstandart erwirtschaften, zum Einbruch kommt. Verlogen und doppelzüngig wird Unterstützung signalisiert, während subtil in alter Manier Unruhe geschürt wird. Anderen, nicht so starken Ländern, wird derweil der Hahn zugedreht. Das heißt allerdings nicht, dass man dortige Finanzinstitutionen untergehen lassen kann, sondern die jeweiligen Einwohner müssen die Suppe auslöffeln. Kapitaleigner werden dabei verschont, damit sie weiter die Zügel in der Hand halten können, sind aber gleichzeitig selbst abhängig von ihren Gönnern. So werden die Pferdchen, die das Rennen machen und gewinnen sollen, am Laufen gehalten. Schnappen sie nach Luft, dann kommt eben die Peitsche raus, die Zügel werden gestrafft, die Konkurrenz angeheizt. Was bleibt den armen Rennläufern, als weiterzulaufen, wollen sie nicht gänzlich rausgeschmissen werden. So kann man ganz wunderbar seine Politik, seine Machenschaften erst mal fortsetzen.
Sei es also über steigende Preise, nicht nur für Energie, sondern auch schon für eigentlich ausreichend verfügbare Lebensmittel, sei es über die Abzockerei bei der Kommunikationswirtschaft, sei es über Betrug und Täuschung, über ausschweifende Bürokratie, selbst für Privatleute, über unsichere Arbeitsverhältnisse, als Ablösung der früheren ungesunden Arbeitsbedingungen. Die Menschen werden im Strudel des Überlebenskampfes fest gehalten, durchgedreht, hin und her geworfen, bis ihnen fast die Luft wegbleibt und ganz schwindelig ist. So wird das genauere Nachdenken und Überlegen unmöglich gemacht. Gleichzeitig werden in den wenigen Ruhepausen, die notwendig sind, um doch weiter benutzbar zu bleiben, ganze Lawinen von manipulativen Aktionen gestartet, mit Hilfe von Medien, Politik und Kirche die Menschheit mit verdummendem Schwachsinn überschwemmt. Vom frühen Kindesalter an, bis zum immer weiter herausgeschobenen Lebensabend, sind wir alle in der Hand von egozentrischen Ausbeutern, die sich ihr Kapital, ihre Macht und damit ihr ruhiges und angenehmes überboardendes Luxusleben erhalten wollen.

Denn es ist ja soviel erregender, als Reiter mit Peitsche oben zu sitzen, Macht auszuüben, Schläge verteilen zu können, als der Gerittene zu sein. Werft sie endlich ab, befreit euch, denn da draußen wartet eine weite, freie Landschaft, deren unendliche Schönheit dem befreiten Läufer gehört!

Shirin

Anzahl der Beiträge : 7
Punkte : 20
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 10.09.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

 :: Meinungen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten